So nutzen Sie die Wegeheld-App

Mit der kostenlosen Wegeheld-App können Sie WegeAlarm auslösen, wenn Sie unterwegs sind. Ganz einfach – und immer dann, wenn ein Fahrzeug Ihren Weg blockiert oder behindert. Und so geht’s:


  1. App öffnen
    Holen Sie Ihr Handy aus der Tasche und öffnen Sie die App.

  2. Standort bestimmen
    Die App ortet sich in wenigen Sekunden automatisch. Wenn das nicht klappt, können Sie nachhelfen: Tippen Sie auf den Standort, und die App berechnet die Adresse.

  3. Vorfall auswählen
    Wählen Sie den Vorfall aus der Liste aus.

  4. Fahrzeug und Farbe auswählen
    Welches Fahrzeug ist beteiligt? Sie haben die Wahl zwischen den Top-30-Automarken sowie Taxi, Lieferwagen, LKW und Polizei-Fahrzeug.

  5. Posten Sie den Vorfall sofort – fertig!
    Ihr Vorfall erscheint auf der WegeAlarm-Karte auf www.wegeheld.org


Wenn Sie die App zum ersten Mal verwenden, müssen Sie sich einen Wegeheld-Namen als Nutzernamen ausdenken, der keinen Rückschluss auf Sie erlaubt. Dieser erscheint dann neben Ihrem Vorfall auf der WegeAlarm-Karte. Der App müssen Sie erlauben, Ihre GPS-Koordinaten im Rahmen des Schritt 2 zu erheben.


Wenn Sie auf „Weitere Aktionen“ klicken, können Sie diese zusätzlichen Aktionen auswählen:


  • Fahrzeug-Foto machen und ergänzen
    Fotografieren Sie das Fahrzeug und schwärzen Sie das Nummernschild, indem Sie drüberwischen. (Die Nummernschild-Schwärzung ist Pflicht!)

  • Spruch auswählen
    Wählen Sie einen passenden Spruch aus unserer Liste aus. Dieser Spruch wird mitgepostet – und kann wahre Wunder wirken...

  • Vorfall schildern
    Schildern Sie Ihr Erlebnis. Erzählen Sie, was passiert ist oder was der Fahrer/die Fahrerin gesagt hat. Denn leider reagieren Autofahrer oft beleidigend – auch wenn Sie freundlich angesprochen werden.

  • Auf Facebook posten
    Posten Sie den Vorfall, Ihren Spruch und das geschwärzte Foto in Ihrem Facebook-Account. So sehen Ihre Freunde, dass Sie zu den Wegehelden gehören, die sich für freie Wege einsetzen. Beim ersten WegeAlarm, den Sie auf Facebook posten möchten, müssen Sie sich bei Facebook einloggen. Ihre Zugangsdaten werden nur auf Ihrem Handy gespeichert und nicht mit übertragen.

  • Vorfall twittern
    Twittern Sie den Vorfall und Ihren Spruch mit dem Hashtag #WegeAlarm in Ihrem Twitter-Account. Jeder Tweet bringt uns unserem Ziel näher: Freie Wege für alle! Beim ersten WegeAlarm, den Sie twittern möchten, müssen Sie sich in Ihrem Twitter-Account anmelden. Die Zugangsdaten werden nur auf Ihrem Handy gespeichert und nicht mit übertragen.

  • Dem Ordnungsamt helfen
    Helfen Sie dem Ordnungsamt: Schicken Sie eine E-Mail mit Vorfall, Nummernschild (optional) und Original- oder geschwärztem Bild. So unterstützen Sie die Helden, die sich sowieso schon tagtäglich für freie Wege für alle einsetzen. Die Mailadresse zur Postleitzahl des Vorfalls rechnet die App für Sie aus. Für Ihre Mail ans Ordnungsamt, also an eine Behörde, sind Sie gesetzlich verpflichtet, zu Ihren eigenen Personalien richtige und vollständige Angaben zu machen. Sie schreiben ja eine öffentliche Stelle an, die vielleicht Rückfragen hat. Die persönlichen Daten werden nur auf Ihrem Handy gespeichert und nicht mit übertragen. Das Nummernschild wird anonymisiert und an uns übertragen (für die Fachleute SH-128 salted hash)


Anschließend können Sie sich nochmal alles in Ruhe anschauen. Drücken Sie auf „Ok“, werden Ihre Aktionen ausgeführt. Die Postings werden direkt ausgeführt. Die Mail ans Ordnungsamt wird in Ihr Mailprogramm übertragen – alles andere ist dann Ihre Sache, wie nochmals überprüfen, ändern und absenden.


Ihre Erlebnisberichte und geschwärzten Fotos werden redaktionell geprüft. Ist korrekt geschwärzt worden, sind Ihre Erlebnisberichte stubenrein und frei von Kfz-Nummernschild-Daten, Beleidigungen oder sonstigen unanständigen Bemerkungen, werden sie nach Freigabe auf die WegeAlarm-Karte hochgeladen. Das kann etwas dauern, schließlich arbeiten wir ehrenamtlich.


Zum Schluss können Sie folgende Abschluss-Aktionen auswählen:

  • Zurück zum Anfang, weil noch mehr Fahrzeuge Ihre Wege blockieren.

  • Freunde einladen, auch Wegeheld zu werden. Damit wir immer mehr Menschen werden, die sich für bessere, lebenswertere und klimafreundliche Städte einsetzen.

  • Die WegeAlarm-Karte ansehen, auf der alle Vorfälle verzeichnet sind.

  • Besonders freuen würden wir uns, wenn Sie mitmachen wollen oder uns durch „Shoppen für den Wegeheld“ bei jedem Online-Einkauf automatisch unterstützen. So können wir die App weiterentwickeln und weitere Aktionen aushecken.

  • Und: Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!


Unsere Bitte: Machen Sie mit! Werden Sie Wegeheld und lösen Sie WegeAlarm aus. Gemeinsam klicken wir uns den Weg frei. Gemeinsam für freie Wege und clevere Städte!