Auch Helden brauchen Helferinnen

Blockierte Bürgersteige, Bushaltestellen, Behindertenparkplätze, Fahrradwege und Gehwegabsenkungen gibt es überall – deshalb brauchen wir Helfer in ganz Deutschland. Wir brauchen Sie als Wegeheld:


  • Verwenden Sie die Wegeheld-App und unbedingt auch die Wegeheld-Visitenkarten.

  • Laden Sie Ihre Freunde und Bekannten ein, mitzumachen. Auf dem letzten Screen der Wegeheld-App finden Sie dazu eine Einladungsmail.

  • Liken Sie unsere Facebook-Seite, folgen Sie uns auf Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.

  • Nutzen Sie die Facebook- und Twitter-Posts der App und beziehen Sie Stellung in Ihrem digitalen Freundeskreis für freie Wege und lebenswerte Städte!

  • Sorgen Sie in Facebook & Co für die richtige Stimmung für freie Wege. Wir brauchen Sie als Kommentatoren!Viel zu viele machen sich über unser Anliegen lustig mit dem lapidaren Hinweis auf Petzen oder in historischer Unkenntnis des Wortes Denunziantentum. Stoppen Sie das, beziehen Sie Stellung und weisen Sie höflich und bestimmt auf die Probleme hin. Und wenn Sie nicht weiterkommen – stellen Sie die Gretchen-Frage: „Wie würden Sie das Problem mit App & Web denn lösen?“

  • Übernehmen Sie Verantwortung für eine konkrete Straße und nutzen Sie dort die App, wann immer Ihre Wege blockiert werden.

  • Surfen Sie an der Bushaltestelle nicht nur in Ihrem Smartphone, sondern checken Sie doch kurz, ob der Bus bequem an die Haltestelle heranfahren kann. Und wenn Sie an- und zugeparkt ist, nehmen Sie sich die paar Sekunden, um den Fall öffentlich zu machen. Ihr Bus wird damit pünktlicher und Ihr Anschluss sicherer. Besonders, wenn es alle machen.

  • Checken Sie, ob zu den Städten in Ihrem Umfeld die Mail-Adressen der Ordnungsämter für die App recherchiert sind. 

  • Verabreden Sie sich mit anderen an den einschlägigen Straßen, ziehen sie sich auffällige T-Shirts an, machen Sie einen WegeAlarm-Marathon, sagen Sie vorher der Presse Bescheid.

  • Werden Sie „kre-aktiv“, denn Abwarten bringt nichts! Gegen Kavaliersdelikte hilft nur Öffentlichkeit, Masse und pfiffige Ideen. Das Problem löst sich nur, wenn Sie und viele andere mitmachen.

  • Weil es um die Zukunft unserer Städte geht: Freie Wege für clevere Städte, die Lebensqualität mit Klimaschutz und freier Mobilität für alle verbinden!

  • Wenn Sie aktiv und ehrenamtlich im Kernteam mithelfen wollen, als Texter, Grafiker, App- und Web-Entwickler, als Jurist oder oder oder – mailen Sie uns! Wir können jede helfende Hand gebrauchen, denn die App soll für den Nutzer kostenlos bleiben: Wegeheld jetzt als Helfer unterstützen >